Selfkant / Waldfeucht

„Waldfeucht, Wällchen und ich weiß noch was“


Rundgang durch den denkmalgeschützten Ortskern und entlang der mittelalterlichen Wallanlage mit ihren typischen Hofanlagen. Sie hören von kuriosen Schmuggel- und Brandgeschichten und was es mit dem "Schörskaarschörjer" auf sich hat.

 
Gästeführerin: 

Kuni Bürsgens, Kontakt: 02452/87222      buersgens@gmx.de

 

 

Grenzüberschreitende Rundwanderung:

„Kaffee, Kirche, Kühe – Selfkänter Grenz- und Schmugglergeschichte(n)“

(ca. 6 km, ca. 3 Std.)

 

Auf teils verschlungenen Pfaden erkunden Sie im Rahmen einer grenzüberschreitenden Rundwanderung ab Tüddern das versteckt gelegene Naturschutzgebiet

„De Schwienswei“ und lauschen dabei grenzübergreifenden Kriminalgeschichten.

 

Warum wurde gerade hier bei uns so viel geschmuggelt? Warum so viel Kaffee? Wie war die Haltung der Kirche dazu? Was konnte man beim Schmuggeln verdienen? Wie wurde geschmuggelt? Wer waren die Zöllner?

Antworten auf all diese Fragen erhalten Sie auf dieser sechs Kilometer langen und ungefähr drei Stunden dauernden Themenführung, gespickt mit zahlreichen spannenden, echten, lokalen Schmugglergeschichten. Viele Zeitzeugen, sowohl Schmuggler als auch ehemalige Zöllner, haben dazu aus dem Nähkästchen geplaudert, ihre Geheimnisse gelüftet und Erinnerungen geteilt und damit diese einzigartige Führung ermöglicht.

Wandern Sie mit, ich freue mich auf Sie!

 

 

Gästeführerin:

Brigitte Geradts-WimmersTelefon: 02455/884

Ortsführung Waldfeucht:

„Edle Ritter, angesehene Handwerker und fleißige Schörskarrschörger“ 

(ca. 1,5 Std.)

 

Warum nennt man die Waldfeuchter Schörskarrschörger? Was ist das einmalige an der mittelalterlichen Stadtbefestigung? Welche Rolle spielten dabei die bäuerlichen Backsteinhofanlagen? Welche Geschichten können die Häuser über ihre früheren Bewohner erzählen?

Antworten auf diese Fragen und noch vieles mehr

erwartet Sie auf einem gemütlichen Spaziergang durch das historische Waldfeucht mit idyllischem Marktplatz, dem „Schlösschen“ und entlang der malerischen, durch Heckenwege und Bauerngärten geprägten Wallanlage. Sie umschließt den historischen Ortskern von Waldfeucht ringförmig und ist einmalig im gesamten Rheinland.

 

Gästeführerin:

Brigitte Geradts-WimmersTelefon: 02455/884

 

Westblicke - Gästeführung mit Leidenschaft