Kostümführung durch das mittelalterliche Wassenberg  

  

Die gewandete Gästeführerin begrüßt Sie mit einem mittelalterlichen Spruch. Beim anschlie-ßenden Spaziergang durchdie alte Stadt, werden Geschichte und Geschichten Sie mit
dem Leben, den Leiden und den Freuden der Menschen des Mittelalters vertraut machen.

 

Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455 

 


Parkführung 
 

Der wunderschöne Gartenpark gehört seit 2011 zu den 150 Gärten und Parks des Europäischen Garten Netz-werks (EGHN). Auf unserem Spaziergang wird Sie nicht nur der mächtige Riesenmammut in Küsters Garten be-eindrucken.

Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455


500 Jahre Reinheitsgebot (Führung mit Verkostung)


Bier galt Jahrhunderte lang nicht als Getränk und Genussmittel, son-dern als Grundnahrungs- und Lebensmittel. Wie es sich im Laufe der Zeit veränderte, wie es einst hergestellt wurde und heute wird, er-fahren Sie bei dieser Führung. Die anschließende Verkostung des Wassenberger „Rurtaler“ findet zum  Abschluss im Braukeller auf dem Roßtorplatz statt.

 Gästeführerin: Therese Wasch, Tel. 02452 / 939455



Hexen - verraten, verfolgt und verbrannt
 

Wie kam es zur Hexen-Hysterie und wie viele Opfer gab es? Der Prozess gegen zwei Frauen in Erkelenz und die überlieferte Geschichte einer angeblichen Hexe aus Wassenberg bringen Ihnen die gefährliche Zeit nahe.
                                                                                                   

Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455

 

 

 

Wassenberger Schätze

Die St. Georgs Kirche wurde nach dem 2. Weltkrieg anstelle der zerstörten romanischen Basilika gebaut. Sie sehen alte Schätze sowie die beeindruckende Heiligen-Prozession und hören die Ge-schichten einiger der dargestellten Heiligen.

 


Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455 

 


Wassenberg quer

Querbeet durch die Jahrhunderte geht es bei diesem Rundgang durch die Unterstadt Wassenbergs. Zunächst besteigen wir den frisch sanierten Bergfried. Auf der Plattform, in 98 m Höhe, genießen wir die grandiose Sicht auf das grüne Rurtal und die endlosen Waldflächen des Naturparks Maas-Schwalm-Nette.

 

  

Gästeführerin: Anita Paulißen, Telefon: 02432/3024

 

 

  Naturtheater an historischen Originalschauplätzen

 

  „Hebammenflucht  und Hexenbrand“

 

  Am Verlorenenturm trifft die geflüchtete Hebamme Similde auf die eifrigste Befürworterin der        Hexenbrände. Es ist ausgerechnet ihre Schwester Marie.

 

  Gästeführerinnen: Berti Davids-Heinrichs, Tel.: 02451-9116435

                                Therese Wasch, Tel.:             02452-939455