Kostümführung durch das mittelalterliche Wassenberg  

  

Die gewandete Gästeführerin begrüßt Sie mit einem mittelalterlichen Spruch. Beim anschlie-ßenden Spaziergang durchdie alte Stadt, werden Geschichte und Geschichten Sie mit
dem Leben, den Leiden und den Freuden der Menschen des Mittelalters vertraut machen.

 

Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455 

 


Parkführung 
 

Der wunderschöne Gartenpark gehört seit 2011 zu den 150 Gärten und Parks des Europäischen Garten Netz-werks (EGHN). Auf unserem Spaziergang wird Sie nicht nur der mächtige Riesenmammut in Küsters Garten be-eindrucken.

Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455


500 Jahre Reinheitsgebot (Führung mit Verkostung)


Bier galt Jahrhunderte lang nicht als Getränk und Genussmittel, son-dern als Grundnahrungs- und Lebensmittel. Wie es sich im Laufe der Zeit veränderte, wie es einst hergestellt wurde und heute wird, er-fahren Sie bei dieser Führung. Die anschließende Verkostung des Wassenberger „Rurtaler“ findet zum  Abschluss im Braukeller auf dem Roßtorplatz statt.

 Gästeführerin: Therese Wasch, Tel. 02452 / 939455



Hexen - verraten, verfolgt und verbrannt
 

Wie kam es zur Hexen-Hysterie und wie viele Opfer gab es? Der Prozess gegen zwei Frauen in Erkelenz und die überlieferte Geschichte einer angeblichen Hexe aus Wassenberg und bringen Ihnen die gefährliche Zeit nahe.
                                                                                                   

Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455

 

 

 

Wassenberger Schätze

Die St. Georgs Kirche wurde nach dem 2. Weltkrieg anstelle der zerstörten romanischen Basilika gebaut. Sie sehen alte Schätze sowie die beeindruckende Heiligen-Prozession und hören die Ge-schichten einiger der dargestellten Heiligen.

 


Gästeführerin: Therese Wasch, Telefon: 02452 / 939455 

 


Wassenberg quer

Querbeet durch die Jahrhunderte geht es bei diesem Rundgang durch die Unterstadt Wassenbergs. Zunächst besteigen wir den frisch sanierten Bergfried. Auf der Plattform, in 98 m Höhe, genießen wir die grandiose Sicht auf das grüne Rurtal und die endlosen Waldflächen des Naturparks Maas-Schwalm-Nette.

 

  

Gästeführerin: Anita Paulißen, Telefon: 02432/3024