Naturtheater

 

Die Gästeführerinnen Therese Wasch, Berti Davids-Heinrichs und Simone Palloni sind unter professioneller Anleitung zum Schauspiel in der Natur ausgebildet worden.  Die Ausbildung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Maas-Schwalm-Nette und war ein Bestandteil des INTERREG A-V Projektes Kulturgeschichte digital. 

Das Erlernte wurde sofort in selbständig ausgearbeiteten Stücken umgesetzt, die unseren Gästen weitere Erfahrungsmöglichkeiten bieten.

 

 

www.naturpark-msn.de

Burg Trips - Adelsflüstereien (ca. 1 Std.) 

Hinter vorgehaltener Hand plaudern Zofe und Mamsell aus dem Nähkästchen                                                                                

-Schloss Trips im Jahre 1886-                             

Zum bevorstehenden Leichenschmaus des verstorbenen Schlossherren ist die Hautevolee, die ganze vornehme Gesellschaft mit Rang und Namen geladen. Zuvor gilt es für die Zofe, Franziska von Eynatten und die Mamsell Amalia die Arbeiten einzuteilen, denn die Säle müssen gewienert, die Öfen geschürt und das Silber geputzt werden.  

Doch es bleibt genug Zeit hinter vorgehaltener Hand  aus dem Nähkästchen zu plaudern.

 

Das Drehbuch für dieses herrlich amüsante Theaterstück kommt aus der eigenen Feder der beiden Gästeführerinnen Berti Davids-Heinrichs und Therese Wasch, die im Jahre 2017 zu Natur-Theater-Schauspielerinnen weitergebildet wurden. Die historischen Kostüme versetzen die Zuschauer, mitten im Spiel sitzend und gehend – ohne selbst aktiv mitzuwirken -  in die Zeit des Adels. Die Kulisse von Schloss Trips ist einzigartig. So wird im altehrwürdigen Rittersaal aber auch im wunderschönen Park das Leben des Adels und ihrer Bediensteten lebendig und in kurzweiligen Szenen zum Besten gegeben.

 

Dieses Theaterstück kann von Mai bis Oktober von Gruppen bis zu 25 Personen gebucht werden.                  

Der Preis pro Person beträgt 12 €. Der Gruppenpreis beträgt mindestens 200 €. 

Mythischer Sparziergang mit der Göttin Artemis (ca.1,5 Std.)

 

Artemis, die Göttin des Waldes und der Jagd, nimmt die Zuschauer mit auf eine Erkundungstour durch die herrliche Natur um das Haus Wildenrath.

Während Artemis die Umgebung erkundet, wird sie von der Landschaft inspiriert, einige -manchmal pikante- Erlebnisse ihrer göttlichen Verwandtschaft zu erzählen. So beschreibt sie, mit welcher Phantasie ihr Vater Zeus bei seinen Eroberungen vorging und wie unglücklich ihr strahlend vollkommener Bruder Apoll in der Liebe wurde. 

Viele bekannte Götter kommen Artemis in Erinnerung. So verrät sie, womit die besonnene Göttin Athene von der talentierten Prinzessin Arachne  derart verärgert wurde, dass diese sie in eine Webspinne verwandelte und warum der Hirtengott Pan der Namensgeber der Panik wurde.

Die anschließende Möglichkeit im Hofcafé einzukehren ist zwar nicht Teil des Angebots, versüßt dennoch den Aufenthalt. 

Dieses Theaterstück kann von Mai bis Oktober von Gruppen bis zu 25 Personen gebucht werden. Der Preis pro Person beträgt 6 €. Der Gruppenpreis beträgt mindestens 100 €. 

Hebammenflucht und Hexenbrand

 

Ein Theaterspiel an teils historischen Schauplätzen in Wassenberg, dem südlichen Eingangstor zum Naturpark Maas-Schwalm-Nette

Die Gästeführerinnen Therese Wasch und Berti Davids-Heinrichs haben sich etwas ganz Außergewöhnliches einfallen lassen: 

Sie spielen in Wassenberg Theater. Die Bühne ist die Natur.

Am Verlorenenturm trifft die geflüchtete Hebamme Similde auf die eifrigste Befürworterin der Hexenbrände. Es ist ausgerechnet ihre Schwester Marie.

Gemeinsam ziehen die gewandeten Schauspielerinnen mit den Gästen in den nahe gelegenen Wald, wo das Geschwisterpaar am Teufelsstein vor einer Zerreißprobe steht. Wohin wird der Weg gehen?

Die Zuschauer werden während der 6 Szenen in den Bann gezogen, ehe das finale Ende auf dem Stiftplatz in Szene gesetzt wird.

Der etwa einstündige Erlebnisspaziergang über ca. 1,5 Kilometern kostet 12 € pro Person.

 

Info und Anmeldung: 

Therese Wasch: 02452/939455 oder

Berti Davids-Heinrichs: 02451/9116435