Führungen in Übach-Palenberg

Lustwandeln durch Schloss, Mühle und Dohmen-Park 

Kostümführung (ca. 1 Std.)

 

Im Kostüm der adligen Dame schmeichelt die Gästeführerin Ihren Sinnen

 

Spätestens in der Mühle dann das überraschende Geständnis: „Ich bin gar nicht die adlige Dame, ich bin die schöne Müllerin“. Denn hier in der Mühle wohne ich, in diesem Mühlengarten arbeite ich. Mit großer Freude präsentiere ich Ihnen mein Herzstück. Gemeinsam lustwandeln wir und genießen die Reize der Natur mit allen Sinnen. Der Mühlengarten und auch der Willi-Dohmen-Park wurden im WDR Fernsehen mehrfach gekürt und jetzt möchte ich ihnen die vielen blühenden Schönheiten leibhaftig vorstellen.

Ob die berühmtberüchtigte Klangbrücke uns den Weg in den Park gewährt?

Lassen wir uns überraschen!

 

Ort: Übach-Palenberg, Zweibrüggen 40, Schlossparkplatz

 

Gästeführerin: 

Berti Davids-Heinrichs

Tel.: 02451/9116435

Mail: bertidavidsheinrichs@web.de

Wurmauen in Veränderung 

(Fußweg: 2 Km)

 

Sie schlängelte sich wie ein Wurm, wurde begradigt und in Teilbereichen wieder renaturiert. Sie war ein Grenzfluss für Karl den Großen und später teilte die Kirche ihre Bistümer entlang der Wurm. Die Geschichte der Wurm ist facettenreich und eine Führung wert. Auch die Ruine eines 2000 Jahre alten Römerbades und die Besichtigung der Zweibrüggener Mühle gehören selbstverständlich zur Geschichte der Wurm.

 

Gästeführerin: 

Berti Davids-Heinrichs

Tel.: 02451/9116435

Mail: bertidavidsheinrichs@web.de 

 

„Bergbaugeschichte Carolus Magnus“ 

(1 Std.)

 

 

Besichtigung der ehemaligen Lohnhalle, des Verwaltungsgebäudes und der Waschkaue 

 

Was wäre Übach-Palenberg ohne Bergbaugeschichte. Von daher ist es mir wichtig, die Erinnerung des Bergbaus wach zu halten, denn unsere Stadt wäre eine völlig andere ohne die Zeche, die nur 51 Jahre in Betrieb war. Ich erzähle von der schwierigen Zeit, in der 2 Weltkriege stattgefunden haben, berichte vom Teufen der Schächte, von der Förderung der Kohle, den Betriebsunfällen und vom Leben und der Arbeit der Kumpel. Ein geschichtlicher Einblick für die Nachfahren der Bergleute und alle Interessierten.

Wir werden die oben genannten Gebäude, die teils unter Denkmal gestellt sind, besichtigen. Der Wasserturm ist das Wahrzeichen der Stadt und wird gerne als kleiner Bruder des Eiffelturmes bezeichnet. Welch schöner Vergleich!

Überzeugen sie sich selbst und lernen sie die Montangeschichte unserer Region kennen.

 

Ort: Übach-Palenberg, Am Wasserturm, CMC Parkplatz

 

Gästeführerin: 

Berti Davids-Heinrichs

Tel.: 02451/9116435

Mail: bertidavidsheinrichs@web.de

 

 

Westblicke - Gästeführung mit Leidenschaft