Erkelenz

Die  historische Stadtführung


Von Tor zu Tor und mittendrin (ca. 2 Std.)

Führung innerhalb der ehemaligen mittelalterlichen Stadtbefestigung

 

Der Streifzug durch die über tausendjährige Stadtgeschichte führt zu den wichtigsten Plätzen und Baudenkmälern auf Straßen, die sich in ihrem Verlauf seit dem Mittelalter kaum verändert haben. Schon in der frühen Neuzeit war die ehemalige Geldrische Exklave im Jülicher Land aufgrund ihrer strategischen Lage und ihres Reichtums ein überaus gut befestigtes Städtchen. Erfahren Sie mehr über das Schicksal der ehemaligen Stadtmauer mit ihren vier mächtigen Toren und über die Geldrische Landesburg. Das Alte Rathaus gilt als „Kleinod Maasländischer Backsteingotik“ und hat im Laufe der Geschichte sein Äußeres öfter geändert.

Der über 560 Jahre alte Kirchturm der Pfarrkirche St. Lambertus ist mit seiner Höhe von 83 m ein Bauwerk von herausragender Bedeutung im Rheinland.

Weitere Plätze und Gebäude geben Zeugnis über die Ereignisse bis in die Gegenwart. 
Erkelenz hat viel zu bieten!

Preis: 5 €

Anmeldung:  Simone Palloni       0172 2179607      mone.fuehrt@t-online.de

 

Die nächste offene Führung findet am 21. August um 16 Uhr statt.

Sie kann auch zu Ihrem Wunschtermin gebucht werden.

Die Themenführung

Auf den Spuren von Anton Raky (ca. 2 Std.)

  

Über den Tiefbohrpionier Anton Raky und Erkelenz im Industriealter

 

Anton Raky, der Tiefbohrpionier und Generaldirektor der „Bohr“, trug Anfang des 20. Jahrhunderts dank seines Erfindergeistes, Tatendrangs und äußerst großzügigen Charakters viel zum wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt Erkelenz bei.
Er hat früh erkannt, dass sich letztlich Investitionen in das Humankapital auszahlen.

Diese Führung beleuchtet Rakys Wirken während seines rund zehnjährigen Aufenthalts in der Stadt. Die Route führt vom Erkelenzer Bahnhof über das sogenannte Ka-iro-Viertel zum Zentrum und hat eine Wegstrecke von ca. 3 Km. 

Preis: 5 €

Die nächste offene Führung findet am 23. Oktober 2022 statt.

Sie kann auch zu Ihrem Wunschtermin gebucht werden.  

 

Anmeldung:  

 

Simone Palloni       0172 2179607      mone.fuehrt@t-online.de

Foto Stadtarchiv Erkelenz


Naturtheater


Artemis im Ziegelweiherpark 

(ca. 1,5 Std.)

 

Naturtheater-Führung in die Welt der griechischen Mythen

 

Artemis, die Göttin des Waldes und der Jagd, nimmt Sie mit auf eine Erkundungstour durch den zauberhaften Ziegelweiherpark.

 

Während Artemis die Umgebung erkundet, wird sie von der Landschaft inspiriert, einige -manchmal pikante - Erlebnisse ihrer göttlichen Verwandtschaft zu erzählen. Artemis beschreibt, mit welcher Phantasie ihr wandlungsfähiger Vater Zeus bei seinen Eroberungen vorging und wie unglücklich ihr strahlend vollkommener Bruder Apoll in der Liebe wurde. Sie verrät auch, womit die junge Prinzessin Arachne die besonnene Athene so sehr verärgerte, dass sie von der Göttin in eine Spinne verwandelt wurde und auch warum der Hirtengott Pan als der Namensgeber der Panik gilt. 

Preis: 6 € 

 

Anmeldung: Simone Palloni   Mobil: 0172 2179607    mone.fuehrt@t-online.de

 

Diese Kostümführung richtet sich an ein erwachsenes Publikum. Sie kann von Mai bis Oktober von Gruppen mit bis zu 25 Personen gebucht werden. Der Gruppenpreis beträgt mindestens 100 €.

Der Bildervortrag - geeignet für Rollstuhlfahrer

Bilderspaziergang in Erkelenz

(ca. 1,5 Std.)

 

Die beliebte Stadtführung als Diavortrag in der Leonhardskapelle

 

Ganz gleich, wie draußen das Wetter ist oder wie schlecht wir zu Fuß sind: Diesmal wandeln wir nicht selbst, sondern lassen Bilder an uns vorbeiziehen.

Der historische Streifzug durch die über tausendjährige Stadtgeschichte zeigt die wichtigsten Plätze und Baudenkmäler von Erkelenz.

Die einstige Geldrische Exklave im Jülicher Land war wegen ihrer strategischen Lage und ihres Reichtums ein überaus gut befestigtes Städtchen.

Hier erfahren Sie:

Welches Schicksal erfuhr die ehemalige mittelalterliche Stadtmauer mit ihren vier mächtigen Toren und die Geldrische Landesburg?

Inwiefern änderte das Alte Rathaus - dieses  „Kleinod Maasländischer Backsteingotik“ - im Verlauf der Geschichte sein Aussehen?

Was widerfuhr der Pfarrkirche St. Lambertus und ihrem Kirchturm?

Bilder beantworten diese Fragen und geben Zeugnis über die Stadtgeschichte bis in die Gegenwart.

Preis: 5 € 

 

Anmeldung erforderlich!

 

Premiere am 11. Dezember 2022 um 14:00 Uhr in der Leonhardskapelle.

Der Vortrag kann auch in Ihren Räumlichkeit zu Ihrem Wunschtermin gebucht werden.

 

Anmeldung: Simone Palloni   Mobil: 0172 2179607    mone.fuehrt@t-online.de


Westblicke - Gästeführung mit Leidenschaft